Tagesretreat mit Doris Harder - Zen in Linz

Zen in Linz
Direkt zum Seiteninhalt

Tagesretreat mit Doris Harder

 
Die Kraft der Liebe
Tagesretreat mit  MyoE Doris Harder

Hybrid im Zendo Linz, Honauer Str. 20, LInz & online via Zoom
Sonntag , 15.01.2023, 9 - 15 Uhr
Kosten: Dana für die Lehrende
Unkostenbeitrag für das Zendo (Empfehlung 8 €) erbeten.


Ich freue mich, dass wir unsere Treffen in Linz wieder aufnehmen und gemeinsam weitergehen, üben und wachsen. Da wir aus verschiedenen Traditionen kommen (jede/r ist willkommen), wähle ich ein Thema, das uns alle betrifft: „Die Kraft der Liebe“. Liebe hat verschiedene Aspekte  und wir werden uns den 4 Unermesslichen (Liebende Güte, Mitgefühl, Mitfreude, Gleichmut) in Theorie und Praxis widmen. Der Buddha sah seine Lehren als Medizin. Gönnen wir uns einen Tag der Selbstfürsorge- allein und in der unterstützenden Gruppe. Wir brauchen beides.

Zeitplan:
 
ab 08.50 Uhr:   Ankommen, Platz herrichten
  • 09.10 - 09.35: angeleitete Sitzmeditation;  Gehen 10 Min
  • 09.45 - 10.10: Sitzmeditation in Stille;  Gehen 10 Min
  • 10.20 - 10.45: geführte Meditation;  Gehen 10 Min
  • 10.55 - 11.25: 1. Vortrag Doris
  • 11.25 - 11.35:  Gehen
  • 11.35 - 12.00  Pause; mitgebrachte Jause in Schweigen oder/und Körperübungen.  
  • 12.00 - 12.30  Gehmeditation draussen, gemeinsam  
  • 12.35 - 13.00: Sitzmeditation; Gehen 10 Min
  • 13.10 - 14.10:  2. Vortrag Doris, Übungen und Gespräch
  • 14.10 - 14.55  Sitzmeditation, angeleitet/in Stille
  • 14.55 - 15.00: Aufräumen in Schweigen


Vita Doris Harder  

MyoE Doris Harder arbeitet als Theater - Regisseurin und Zen-Lehrerin im deutschen und englischen Sprachraum.  Sie ist aufgewachsen in Norddeutschland und  hat  Österreich (Salzburg und Wien) seit fast 40 Jahren als Wahlheimat.  Nach 20 Theaterjahren beschloss sie einer anderen Seite in sich, die für sie zu kurz gekommen war, mehr Zeit zu widmen, der Meditation. 10 Jahre verbrachte Doris am San Francisco Zen Zentrum und Kloster, und ebenfalls intensive Zeiten in buddhistischen Zentren in der Schweiz (Felsentor) und Österreich (Haus der Stille/Puregg).

Wichtig ist ihr das Studium des Selbst und „was die Welt im Innersten zusammenhält“,  mit allem was dabei hilft:  spirituelle Texte verschiedener Traditionen, Psychologie, Neurologie, Kunst, Sprache, Humor, Sie arbeit gern in Gruppen in säkularen und klösterlichen Zusammenhängen.
Webdesign: Helga Müller, 2021
Zurück zum Seiteninhalt